• Firmennews

    Ein guter Start liegt hinter uns

    Das KelArt-Team: Thomas Scheidegger, Annelis und Adrian Keller.
    27. Mai 2020 / CC Photography Corinne Muff

    Seit drei Monaten sind wir jetzt selbstständig. Es hat sich viel getan. Wir haben uns alle gut eingelebt im neuen Büro und können mittlerweile unseren Arbeits- und Familienalltag sehr gut und effizient strukturieren. Bereits durften wir einige grössere und kleinere Projekte angehen und beenden. Das viele, tolle Feedback und die Unterstützung tun gut. Wir hatten einen richtig tollen Start in unser Business.

    Zudem dürfen wir Ihnen unseren neuen Mitarbeiter, Thomas Scheidegger, vorstellen. Er unterstützt uns mit Rat und Tat und hilft Adi auf der Baustelle. Thomas ist gelernter Landwirt, hat ein Herz für die Natur und ist technisch sehr begabt. So staunten wir nicht schlecht, als er das erste Mal, ohne Vorkenntnisse, mit unserem Huki gefahren ist, als täte er nichts anderes. Wir freuen uns weiterhin auf die Zusammenarbeit mit Thomas.

    Auf unserer Projektwand sammeln sich die Aufträge. Wir schauen voller Motivation und Tatendrang in die Zukunft.
    Bis bald
    Ihr KelArt-Team 😊

  • Ökologie,  Pflanzenwelt

    Pflegeleicht, romantisch und wild – die Blumenwiese

    Blumenwiese mit Bienchen. Bern, Wabern / 24. Mai 2020 ak

    Wir lieben Blumenwiesen. Nebst der Schönheit, hat sie etwas Romantisches und Wildes zugleich. Je nach Standort setzt sich die Pflanzenmischung anders zusammen. Die Blumenwiese ist im Gegensatz zum Rasen keine Monokultur, sondern ist extrem Artenreich. Es wachsen beispielsweise Salbei, Esparsetten, Margeriten, Gänseblümchen, Witwenblume, versch. Gräser. Auch die Fauna ist sehr vielfältig vertreten. So finden Käfer, Insekten und Schmetterlinge eine Heimat und vermehren sich. Oft sieht man Blumenwiesen auf dem Land neben Getreide und anderen Kulturen, immer öfters aber auch in den städtischen Gebieten auf Restflächen. Blumenwiesen fördern die Biodiversität.

    Sie haben eine ungenutzte Fläche um Ihr Haus? Wie wäre es mit Ihrer eigenen Blumenwiese?
    Eine Blumenwiese anzulegen ist im Prinzip ganz einfach, die Grundvoraussetzung ist ein magerer und nährstoffarmer Boden.
    Die pflegeleichte Wiese brauchen Sie zwei bis drei Mal im Jahr zu mähen, wobei Heuen gemeint ist. Denn das Gras und die Stauden der Blumenwiese müssen Sie liegen und trocknen lassen, damit die Pflanzen absamen. Ausserdem muss man die Blumenwiese im Gegensatz zum Rasen nicht bewässern und auf keinen Fall Düngen. Je nach Bodenstruktur, Wetter, und weiteren Gegebenheiten, entscheidet die Natur selbst, welche Arten in Flora und Fauna die Umgebung benötigt, um mit der Umwelt im Einklang zu sein.
    Wir lassen uns überraschen.

    Sie möchten mit einer Blumenwiese die Biodiversität fördern?
    Wir unterstützen Sie dabei.
    Ihr KelArt-Team 🍀

  • Büro,  Firmennews

    Computer, Kaffeemaschine & Bauklötze

    Der Besprechungstisch mit frischen Blumen, im Hintergrund die Kaffeemaschine.

    Kurz vor Beginn der Geschäftstätigkeit haben wir unser Büro an die Hauensteinstrasse 10 in Rümlingen gezügelt. Die knapp sechzig Quadratmeter haben wir in drei Teilbereiche gegliedert:

    • Ein Tisch, die Kaffeemaschine und grosse Tafeln an der Wand laden ein, den Geschäftsalltag und die Koordination der Projekte gemeinsam zu besprechen.
    • Als Raumfilter dienen zwei Aktenschränke und ein Büchergestell, gefüllt mit unzähligen Pflanzenbüchern, Produktkataloge und Fachmagazinen. Der kreativen Arbeit dient zusätzlich ein Zeichnungspult, viele Materialien zur Gestaltung von Modellen und ein A3-Drucker.
    • Im dritten Teilbereich findet man fünf Stoffbären, 56 Bauklötze und vieles mehr, was das Kinderherz begehrt. Für Erwachsene ist der Zugang beschränkt, denn dieser Bereich gehört der Zukunft.

    Der Büroraum wird so zu einem multifunktionalen Raum. Wir Eltern geniessen das Arbeiten in Anwesenheit unsere Tochter und sind so unabhängig von externer Betreuung. Das Miteinander von Arbeiten und Kinderbetreuung empfinden wir als grosse Bereicherung für den Büroalltag und auch für unser Familienleben.

    Im Büro fühlen wir uns wohl und die Arbeit macht Spass. Wir sind gespannt auf die vielen kreativen Ideen, die hier noch ausgearbeitet werden 🌼

  • Firmennews

    Start der Geschäftstätigkeit

    1. April 2020 – schönstes Wetter um mit der Geschäftstätigkeit der KelArt GmbH zu starten.

    Der Firmenname festgelegt, das Logo entworfen, der Firmensitz definiert, das Geschäft gegründet, Werkzeuge und Maschinen gekauft, Versicherungen abgeschlossen, das Zeichnungs- und EDV-Programm gekauft und eingearbeitet, die Website erstellt, die Fahrzeuge beschriftet, Accounts auf Instagram und Facebook erstellt, das Büro eingerichtet, und so weiter und so fort…

    …und jetzt heute ist es soweit: Wir starten mit der Geschäftstätigkeit der KelArt GmbH!

    Die Gefühle spielen verrückt: Die Freude, Motivation und Dankbarkeit sind gemischt mit einer leichten Unsicherheit, ob wir einerseits viele Aufträge bekommen werden und andererseits wie sich das Corona-Virus auf die Wirtschaft auswirkt.

    Es bleibt der Optimismus und die Hoffnung, dass die KelArt GmbH die Startphase erfolgreich meistern wird. Jetzt geniessen wir erstmal diesen besonderen Tag.

    Viele herzliche Gratulationen und Nachrichten erreichen uns. Danke vielmals, wir sind berührt.
    Alles Gute 🌷
    Annelis & Adrian Keller

  • Blütenpracht,  Pflanzenwelt

    Krokusse – erste Farbtupfer im Garten

    Frühlings-Krokusse, Crocus vernus. Oeschberg, Koppigen / 09.02.2020 ak

    Der Boden ist noch schneebedeckt oder in einem unsaftigen Grün. Während die Grashalme immer noch in der Winterruhe sind, spriessen hier und da kleine, kräftige Farbtupfer in gelb und violett. Es sind die Krokusse, die jetzt überall erste Frühlingsgefühle in Gärten und auf Wiesen bringen. Die monotone Winterlandschaft ist die perfekte Kulisse für diese kleinen Schönheiten. Jetzt gehört den Krokussen die ganze Aufmerksamkeit. Krokusse stimmen uns freudig, denn sie signalisieren den Beginn der neuen Blütensaison, welche wir schon sehnlichst erwarten. Auch die Bienen, die langsam ihre Winterruhe beenden und erstmals ausfliegen, erfreuen sich an ihnen. Denn der Nektar und die Pollen sind jetzt wichtige Nahrungsquellen für die fleissigen Arbeiterinnen.

    Krokusse sind robust und pflegeleicht. Im Oktober und November als Zwiebeln in der Staudenrabatte, Rasen oder Wiese gepflanzt, erblühen sie im kommenden Jahr.

  • Firmennews

    Gründung der KelArt GmbH

    Aufgeregt betreten wir am 28. Januar 2020 den Notariatsraum.
    Heute findet die Gründung statt.

    Nun möchten wir euch stolz die Firma KelArt GmbH
    Landschaftsarchitektur und Gartenentwicklung präsentieren.

    Aufgrund der angespannten Situation wegen dem Corona-Virus wird das
    geplante Gründungsfest vom 28. März abgesagt.
    Es hätte uns grosse Freude bereitet, mit euch diesen Tag zu feiern und euch
    die Firma vorzustellen. Um die Gesundheit zu schützen, führen wir das Fest
    nicht durch.

    Am 1. April startet die Firma Kelart GmbH. Wir sind optimistisch und super
    motiviert, im Namen der Firma zu arbeiten und freuen uns über jedes
    Interesse.

    Wir wünschen alles Gute 🌸
    Annelis & Adrian Keller

  • Pflanzenwelt,  Winterschmuck

    Schneebeeren – Perlen der Winterlandschaft

    Die Schneebeere, Symphoricarpos albus. Merian Gärten, Basel / 01.01.2020 ak

    Verliert die Schneebeere ihr Laub, kommt ihre wahre Schönheit zum Vorschein. Weisse, pralle Kugeln schmücken die dünnen Äste. Diesen hübschen Kügelchen verdankt die Schneebeere ihren Namen. Der Strauch stammt ursprünglich aus Nordamerika. Er ist vor allem in kultivierter Form und nur gelegentlich verwildert anzutreffen. Gestaltet man den Hintergrund der Schneebeere dunkel, kommt der Winterschmuck noch intensiver zur Geltung.